Agios Giannis - unser Wohnort - VisionQuest
Visionssuche, Seminare, Kreta, Visionquest, Sinnsuche, Entspannung, Reise
2126
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-2126,eltd-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.14, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Agios Giannis – unser Wohnort

Nach ca. einstündiger Fahrt vom Flughafen Heraklion steigt die Straße von Loukia, einem kleinen Dorf in der Messara-Ebene, an in engen Schleifen in die Höhe zu steigen. Man meint, dem Himmel entgegen zu fahren. In 800 m über dem Meeresspiegel überqueren wir die Passhöhe und schauen auf die tief unter uns liegende, lybische See. Ein Blick bei dem Himmel und Meer miteinander zu einem einzigen Blau verschmelzen. Vorbei an Kapetaniana geht es an der Südseite des Asterousia-Gebirges hinunter zum Meer. Unser Blick richtet sich immer wieder aus auf den höchsten Berg, den 1200 m hohen Kofinas, an dem der Schlangenadler und Gänse-Geier Zuhause sind. Direkt südlich davon, an der Küste liegt unser Quest-Gebiet.

Nach fast unzähligen Kurven erreichen wir Agios Giannis, eine Ansammlung von 30 – 40 Gebäuden. Nur ein Kafenion, viele alte, ursprüngliche Gebäude, einige Neubauten der einheimischen Bevölkerung, die hier mit der Familie ihr Wochenende oder ihren Sommerurlaub verbringen. Unter der Woche befinden sich in Agios Giannis nicht mehr als 10 Einheimische, die der Landwirtschaft, der traditionellen Fischerei oder die wenigen Touristen bewirten.

Das Dorf zeichnet sich durch die herzliche Gastfreundschaft der wenigen Einheimischen aus, die an diesem Ort wohnen, weil nur eine Handvoll dort ganzjährig wohnen. Trotzdem besitzt es alles, was wir für unser Sinnsuche-Seminar, die Visionssuche, benötigen: warmherzige, offene Menschen, eine atemberaubende Natur, direkten Zugang zum Meer, ein direkt angrenzendes Naturschutzgebiet, köstliches, griechisches Essen und eine Vielzahl spiritueller Kraftplätze.